• Tel.
  • 02582 9914404

Montag - Samstag 9:00 - 18:00

Tierheilpraxis für andere Tiere

Leistungsspektrum für andere Tiere

Kann ich auch mit meinem Kaninchen zu Ihnen kommen? Oder die Frage: Behandeln sie auch Kaninchen? Ja, sehr gerne sogar. Den Umgang mit Kaninchen und Hasen habe ich schon früh in meiner Kindheit, auf dem landwirtschaftlichen Betrieb meiner Eltern, geübt. Kaninchen und Hasen lassen sich hervorragend bei Bewegungsstörungen akupunktieren und sie lassen sich auch mit homöopathischen Mitteln, Globuli, versorgen. Hin und wieder müssen die Krallen gekürzt werden. Jedoch das Kürzen der Zähne überlasse ich lieber dem Tierarzt, ebenso wie die Impfungen. Reptilien behandele ich nicht, dazu fehlt mir das Fachwissen.

Die Tierheilpraxis

Die Tierheilpraxis Angela Esser für Hunde, Katzen, Pferde, Rinder und Schweine praktiziert in Westfalen, im Kreis Warendorf, mitten in der Natur zwischen Everswinkel-Alverskirchen und Münster-Wolbeck.
Mehr erfahren

Tierheilpraktikerin Angela Esser

Die Tierheilpraktikerin Angela Esser kennt den Weg der Naturheilkunde. Sie hat sich umfangreich in Akupunktur, Homöopathie, Blutegeltherapie, Vitalpilztherapie und Pferdephysiotherapie ausbilden lassen.
Mehr erfahren

Spezialisierung für andere Tiere

Andere Tiere: Spezialisierung

Hin und wieder werde ich für Schafe und Ziegen gerufen. Schafe und Ziegen, die kleinen Wiederkäuer, lassen sich gut akupunktieren und sie lassen sich gut mit homöopathischen Mitteln versorgen. Wenn ich es mir wünschen könnte, dann möchte ich, dass die Kunden von Schafen und Ziegen früher anrufen. In der Regel erledigt sich eine auftretende Erkrankung nicht von alleine. Bei Schafen und Ziegen bietet sich die Homöopathie als Therapieform an. Die Homöopathie hat den Vorteil, dass diese in der Behandlung von Schafen und Ziegen keine Absetzfristen auf Milch und Fleisch hat. Schafe sprechen erfahrungsgemäß gut auf Homöopathika an.

In Deutschland müssen Arzneien durch den Tierarzt umgewidmet werden, dies gilt auch für Homöopathika. Ist während der Behandlung mit Homöopathika bei einer leichteren Erkrankung nach 2 - 3 Tagen keine Verbesserung des Zustandes festzustellen, muss das Tier dem Tierarzt vorgestellt werden. In schweren Krankheitsfällen oder bei Unsicherheit muss das Schaf oder die Ziege zuerst dem Tierarzt vorgestellt werden. Erst dann darf man dem Schaf oder der Ziege zur Unterstützung der Krankheit homöopathische Mittel verabreichen. Fragen Sie dazu einen ausgebildeten erfahrenen Therapeuten, damit dann auch das passende homöopathische Mittel für das Tier herausgefunden wird.

Für weitere Informationen zu meinen Dienstleistungen und um einen Termin mit mir zu vereinbaren, wählen Sie bitte diese Nummer:
02582 9914404

Tierheilpraxis Angela Esser

Tierheilpraxis Angela Esser für Groß- und Kleintiere aus Everswinkel-Alverskirchen im Münsterland.