• Tel.
  • 02582 9914404

Montag - Samstag 9:00 - 18:00

Tierheilpraxis für Katzen Angsttherapie

Angsttherapie für Katzen

Angsttherapie für Katzen - Tierheilpraxis Münster und Warendorf Angela Esser

Angsttherapie für Katzen

Katzen sind hochsensible Tiere. Keine Katze wird mit Angst geboren. Allerdings kann es eine Vorbildswirkung einer furchtsamen Mutter auf die Kitten geben, durch ein Schreckenserlebnis ausgelöst werden oder auch durch eine rüde Behandlung eines Menschen.

Grobe Hässlichkeiten der Vergangenheit, hierzu zählt auch, ein Tier am Nackenfell zu packen und fest niederzudrücken, um etwa beim Eingeben einer Wurmtablette jede Gegenwehr zu unterdrücken. Eine solche Katze könnte dann, durch falsch verknüpfte Signale, zusammenzucken oder sogar die Flucht ergreifen, wenn sich die Hand zum Streicheln ausstreckt.

Auch wenn der neue Besitzer durch liebevolles Handling dem Tier die Angst zunächst nehmen konnte, wird sie sich dennoch daran erinnern, sollte ein derartiger Übergriff beim Tierarzt praktiziert werden, dann möglicherweise entweder angstvoll unter sich "machen" oder mit Panik reagieren. Angst vor dem Tierarzt kann auch auf einer schmerzhaften Behandlung basieren, die schonender nicht möglich war. Dies kann dann später von dem Tier wieder falsch verknüpft werden, auch wenn es harmlose Notwendigkeiten sind, wie das Setzen einer Spritze für eine Impfung.

Wie stark die Erinnerung sein kann, zeigt sich schon, wenn die Transportkiste hervorgeholt wird. Katzen sind ja nicht dumm und wissen genau, dass Übles ansteht. Also fängt das Problem schon damit an, dass sie entweder "verschollen" sind oder man sie nicht in den Korb reinzubringen vermag.

Manchmal sind Katzen aber auch, seelisch wie mental, "kleine Blümchen", die einfach nur langsamer begreifen, leichter erschrecken und einfach schneller überfordert sind.

Was wir Menschen auf keinen Fall tun dürfen, ist, mit Ungeduld zu reagieren. Im Gegenteil, Engelsgeduld ist gefordert, um dem Tier behutsam helfen zu können. Gerne helfe ich Ihnen dabei.

Anwendung der Angsttherapie bei Katzen

Weit aufgerissene Pupillen bei der Katze deuten auf ein Angstverhalten hin. Sie kauern oft in einer Ecke und manchmal zittern sie sogar dabei. Geht der Mensch auf diese Katze zu, kann ihr Verhalten in Aggression umschlagen. Die Katze greift mit Panikattacken den Menschen an. In einer solchen Angstsituation der Katze kann das auch passieren, wenn sie diesen Lieblingsmenschen sonst so gut kennt und zum Schmusen sehr gerne bei ihm ist. Die Samtpfote ist außer sich, sie ist nicht mehr in ihrer Körpermitte und so ist ihr gesamtes System aus dem Ruder geraten.

Hier kann die Anwendung der Nervensystem Regulationstherapie hilfreich sein. Erfahrungsgemäß nehmen Katzen die Naturheilkunde gut an. Ihre Arzneimittel nimmt die Katze über das Futter auf. Aber es gibt Katzen, auch Kater, die so kooperativ mitarbeiten, dass der erfahrene Therapeut ihnen z.B. homöopathische Globuli direkt in ihr Mäulchen verabreichen kann. Akupunktur oder die Stimulation bestimmter "Psychopunkte" mit dem Laser kann auch unterstützend in der Angsttherapie der Katze / des Katers angewendet werden. Ebenso beruhigende Massagen können schon mal Wunder wirken.

Bachblüten für die Angstkatze

Der Kurzcheck für ein stressarmes Silvester für Katzen:

  • Katzen, besonders die Freigänger rechtzeitig ins Haus oder in die Wohnung nehmen.
  • Planen und bereiten Sie für ihre Katze einen ruhigen Rückzugsort, natürlich mit ihrer Lieblingskuscheldecke.
  • Lassen Sie nach Möglichkeit die Rollladen herunter und machen sie ihr das Licht an.
  • Als Katzenliebhaber behalten Sie selbst bitte ihren ganz normalen Tagesrhythmus bei.
  • Wendet sich die Katze in ihrer Angst an Sie, dann trösten Sie sie und unterstützen Sie ihre Katze liebevoll, wenn die Katze es möchte auch gerne mit Streicheleinheiten.
  • Für ihre Katze gibt es homöopathische Mittel oder Bachblüten, die die Angst ein wenig abschwächen können. Ein erfahrener Therapeut wird Sie dazu beraten. Fragen Sie einen Therapeuten um Rat.
  • Bleiben Sie mit ihrer Katze zu Hause und lassen Sie ihre Katze nicht alleine.
  • Verkriecht sich ihre Katze, dann lassen sie sie dort.

Hinweis:
Aus meiner langjährigen Praxiserfahrung und meiner Entwicklung der Nervensystem-Regulations-Therapie, konnte ich bereits Katzen mit Angststörungen helfen. Die Katzenbesitzer haben es mir schon oft gedankt! Das bestätigt meine naturheilkundliche Arbeit. Gerne bedanke ich mich hier noch einmal bei den Katzenbesitzern für ihr entgegen gebrachtes Vertrauen!

Behandlungsgebühren Richtlinien

Anfallende Behandlungsgebühren werden in Anlehnung an die Richtlinien des Fachverbandes niedergelassener Tierheilpraktiker FNT e.V. erstellt. In der Abrechnung sind 19 % Mehrwertsteuer enthalten.

Spezializierungen

Meine Tierheilpraxis bietet für diese Behandlung folgende Spezializierungen an.

Beratungstermin

Kontaktieren Sie mich für einen Behandlungstermin. Ich bin nur einen Anruf von Ihnen entfernt.

Tierheilpraxis im Münsterland Kontakt

Termin vereinbaren

Festnetz 02582 99 14404

Mobil 0171 743 7425

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 9:00 - 19:00 Uhr

Mittagspause 12:00 - 15:00 Uhr

Samstag 8:00 - 18:00 Uhr

Terminanfrage

Unverbindliche Terminanfrage

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular für Ihre Anfrage oder kontaktieren Sie mich telefonisch oder per E-Mail.

Die Tierheilpraxis

Die Tierheilpraxis Angela Esser für Hunde, Katzen, Pferde, Rinder und Schweine praktiziert in Westfalen, im Kreis Warendorf, mitten in der Natur zwischen Everswinkel-Alverskirchen und Münster-Wolbeck.
Mehr erfahren

Tierheilpraktikerin Angela Esser

Die Tierheilpraktikerin Angela Esser kennt den Weg der Naturheilkunde. Sie hat sich umfangreich in Akupunktur, Homöopathie, Blutegeltherapie, Vitalpilztherapie und Pferdephysiotherapie ausbilden lassen.
Mehr erfahren

Tierheilpraxis Angela Esser

Tierheilpraxis Angela Esser für Groß- und Kleintiere aus Everswinkel-Alverskirchen im Münsterland.